Informationen zur Konfirmation

In welchem Alter gehen die Jugendlichen zur Konfirmation?

In unserer Gemeinde konfirmieren wir in der Regel im Alter von 14 Jahren.

 

Wie erfahre ich vom Konfirmationstermin?

Im Herbst jeden Jahres schreiben wir alle Jugendlichen des entsprechenden Jahrgangs persönlich an und laden zum nächsten Präparanden/Konfirmandenkurs ein. Sollte die Einladung ausbleiben (da auch Kirchenkarteien Lücken haben können!), wenden Sie sich bitte ans Pfarramt. Bei einem Info- und Anmeldeabend klären wir alle offenen Fragen.

Natürlich dürfen auch noch nicht getaufte, interessierte Jugendliche teilnehmen! Bitte wenden Sie sich auch in diesem Fall von sich aus ans Pfarramt.

Die Konfirmation in der Emmaus-Kirche findet jedes Jahr am Sonntag nach Christi Himmelfahrt statt.

 

Wie gestaltet sich die Konfirmandenzeit?

Die Konfirmandenzeit beginnt mit dem Präparandenkurs im Januar. Der Präparandenkurs findet an jeweils einem Samstag im Monat statt (von 14:00-17:00 Uhr in der Emmaus-Kirche) und dauert bis zu den Sommerferien.

An den Präparandenkurs schließt sich nach den Sommerferien der Konfirmandenkurs an, der bis Mai des folgenden Jahres dauert (also bis zum Konfirmationstermin). Der Konfirmandenkurs findet ebenfalls jeweils an einem Samstag im Monat statt (von 9:30-12:30 Uhr in der Emmaus-Kirche).

Im Konfirmandenkurs sollen die Jugendlichen die Freiheit des christlichen Glaubens kennen lernen. Sie sollen ihren Glauben ebenso wie Antworten auf ihre Fragen nach Sinn und Ziel des Lebens finden. Dabei erfahren sie Kirche und Gemeinde als einen Ort gelebter Religion. Während der Konfirmandenzeit erkennen junge Menschen, dass der christliche Glaube eine mögliche tragfähige Lebensgrundlage sein kann. Die Jugendlichen kommen ins Gespräch, singen und feiern miteinander und es entstehen durchaus lebenslange Freundschaften.

Besonders schön ist, dass der Präparanden- und Konfirmandenkurs in unserer Kirchengemeinde jedes Jahr durch viele Jugendliche, die bereits konfirmiert wurden, begleitet und unterstützt wird (sog. Präpi/Konfi-Teamer).

 

Zur Präparanden/Konfirmandenzeit gehören außerdem:       

  • Präparandenbegrüßungsgottesdienst
  • Präparanden-Wochenend-Freizeit
  • Erfüllung des Konfi-Passes
  • insg. 24 Gottesdienstbesuche
  • Konfirmanden-Wochenend-Freizeit
  • Konfirmandenvorstellungsgottesdienst

 

Was kostet die Konfirmandenzeit?

Wir bitten um eine Beteiligung an den Sachkosten in Höhe von 150 €. Damit finanzieren wir Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung beim Präpi- und Konfi-Wochenende, das Konfirmandenkursbuch, den Konfi-Pass und kleinere Ausgaben.

 

Mein Kind ist nicht getauft - kann es trotzdem zur Konfirmation gehen?

Die Konfirmation ist das persönliche "Ja" des Konfirmanden zur eigenen Taufe (die ja in der Regel im Säuglingsalter ohne Zustimmung des Kindes vollzogen wurde).

Ist Ihr Kind nicht getauft, kann es sich trotzdem zur Konfirmandenzeit anmelden. Wenn sich Ihr Kind gegen Ende der Konfirmandenzeit dann taufen lassen möchte, tun wir dies gerne!

 

Und die Eltern?

Die Eltern erleben in den meisten Fällen die Entwicklung ihrer 13- und 14jährigen Kinder zwiespältig: Einerseits sind sie froh, dass die Kinder "aus dem Gröbsten heraus" sind, andererseits sind sie beunruhigt durch die zunehmende Selbständigkeit der Jugendlichen und die oft heftigen Abnabelungkämpfe.

Die meisten Jugendlichen erzählen aus den Konfirmandenstunden ebenso wenig wie aus der Schule: Es ist eben "ihr Ding". Trotzdem können die Eltern ihre Kinder während der Konfirmandenzeit begleiten: Durch Gebete, durch gemeinsamen Besuch der Gottesdienste, durch Interesse oder durch Mithilfe in unserem Bistroteam.

Zudem kann die Konfirmation der Kinder kann Anlass sein, über die eigene Stellung zum christlichen Glauben nachzudenken, Neues zu entdecken und (Vor)Urteile zu überprüfen. Dazu bieten unsere Glaubenskurse eine gute Gelegenheit!

 

Konfirmation Erwachsener?

Manchmal unterbleibt die Konfirmation im Jugendalter: Weil man damals protestierte, weil familiäre Verhältnisse es nicht zuließen oder aus anderen Gründen. Man kann sich jedoch auch als Erwachsener konfirmieren lassen: Näheres dazu besprechen Sie bitte persönlich mit Pfrin. Juliane Fischer.

 

Weitere Fragen?

Sprechen Sie uns an! Pfrin. Juliane Fischer beantwortet gern ihre Fragen!